Skip to main content

Pflegeplätze für Menschen mit Demenz

Der zunehmende Anteil an Menschen mit Demenz in unserer Gesellschaft und damit auch in den Einrichtungen der Altenhilfe stellt hohe Anforderungen an die Träger und deren Mitarbeiter. Es gibt viele verschiedene Formen der Demenz mit den unterschiedlichsten Symptomen und Begleiterscheinungen. Der Mensch ist in seiner Wahrnehmung, seinem Empfinden und Verstehen in unterschiedlichster Ausprägung eingeschränkt und kann sich nur begrenzt an bestimmte Situationen anpassen. Die Defizite werden zum Teil selbst wahrgenommen und führen nicht selten zu Unsicherheit, Angst, Verärgerung und Zorn.

Wir arbeiten nach einem integrativen Konzept für Menschen mit Demenz. Es beschreibt die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Berufsgruppen mit dem Ziel, die Würde, die soziale Teilhabe und die Selbstbestimmung bzw. Selbstständigkeit von Menschen mit Demenz zu schützen und zu stärken. Unsere Einrichtung verfügt über eine Fachergotherapeutin für Demenz.

Dementsprechend ist die Pflege des Kontaktumfeldes, sowie die Förderung des Zusammenlebens von Menschen mit und ohne dementielle Veränderungen eine zentrale Aufgabe aller Mitarbeiter im Haus Stephanus. Ziel ist es, durch ehrlich gemeinte Zuwendung und Verständnis, das Selbstwertgefühl des Einzelnen zu stärken und die Möglichkeit das Gemeinschafts- und Zugehörigkeitsgefühl zu fördern und somit auch für Menschen mit Demenz ein relatives Wohlbefinden zu erreichen.